STADTRADELN 2020 — Der Mobile Ölberg ist dabei!

*Kommt in unser Team*  Die Stadt Wup­per­tal nimmt vom 17. Sep­tem­ber bis 07. Okto­ber 2020 am STADTRADELN teil. Das ist ein Wet­tbe­werb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele All­t­agswege kli­mafre­undlich mit dem Fahrrad zurück­zule­gen.
Der Mobile Ölberg ist wieder mit einem eige­nen Team vertreten und sam­melt Kilo­me­ter für das Kli­ma, die Kom­mune und das Quarti­er. Jed­er der sich weniger Autos auf unserem schö­nen Berg wün­scht ist willkom­men in unserem Team mitzu­radeln. Jed­er Kilo­me­ter zählt! www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=418766

Der Mobile Ölberg stellt sich vor

Er ist da! Der erste Film über die Arbeit des “Mobilen Ölberg”. Über ein Jahr hat uns ein Kam­er­ateam bei der Pla­nung, dem Bau und der Errich­tung der ersten Mobil­sta­tion in Wup­per­tal auf dem Schus­ter­platz begleit­et. Das Ergeb­nis kann sich sehen lassen! Gefällt er euch? Sollte es mehr Mobil­sta­tio­nen* für eine Verkehr­swende im Quarti­er geben? Brauchen wir mehr Fahrradgara­gen auf dem Ölberg? Wir freuen uns auf eure Kom­mentare und Mei­n­un­gen. *Mobil­sta­tio­nen im Quarti­er bieten die ganze Palette an Infra­struk­tur für Fort­be­we­gungsmit­tel im soge­nan­nten Umweltver­bund. Sie stärken den öffentlichen Per­so­n­en- und Nahverkehr, die Nutzung von Car-Shar­ing und vor allem den Rad- und Fußverkehr.

youtu.be/6ccJEPUuxcg

Wir hof­fen, er gefällt …

Ölbergmarkt am Freitag, den 28.08.2020

Und es geht weit­er – mit dem Ölbergmarkt – hof­fentlich mit Sonne und einem großen Son­nen­schirm.
In bewährter Form gibt es Brot, Kuchen, Marme­laden, Eier und Kartof­feln uvm. in der Zeit zwis­chen 14 und 17 Uhr.

Am 11.09. haben wir auch Kräuter im Ange­bot. Neben Ros­marin, Zitro­nen­thymi­an, Schnit­t­lauch, Peter­silie, Korian­der, Sal­bei und Minze bringt die Gärt­nerei Iding auch das Unsterblichkeit­skraut Jiaogu­lan (asi­atis­ches Teekraut) mit. Wir sind ges­pan­nt auf die Wirkung …

Einige von euch haben es bes­timmt schon gemerkt: Wir haben ein neues Ange­bot auf dem Ölbergmarkt: Deko­ra­tion für Haus und Garten hat sich Kirsten Juren­da aus Sprock­höv­el auf ihre Fah­nen geschrieben. Ab dem 25. Sep­tem­ber wird sie regelmäßig auf dem Ölbergmarkt vertreten sein.

Wir bit­ten alle Kun­den und Kundin­nen darum, einen Abstand von min­destens 2 Metern zu den anderen
einkaufend­en Nachbar*innen zu hal­ten. Wenn möglich schützt auch euch und andere, indem ihr Gesichts­masken auf­set­zt.

Hier alle Ter­mine in 2020:
25.9., 9.10., 23.10., 6.11., 20.11., 4.12., 18.12.

Aquarium auf dem Ölberg?

Ja! Der Kinder­som­mer 2020 der Kirche auf dem Ölberg macht es möglich. An jedem Dien­stag der Som­mer­fe­rien zwis­chen 16:30 und 18:00 Uhr kön­nen sich alle Kinder von 6 — 12 Jahren auf dem Hof der Kirche auf dem Ölberg in der Roland­straße 15 Mate­r­i­al und Anleitung zu ein­er neuen tollen und kosten­losen Mit­mach-Aktion abholen. Alle Aktio­nen beacht­en die Coro­na-Regeln.

PINA + E‑MIL suchen eine neue Verleihstation in der Nordstadt

Foto: C. Grothe, talradler.de

Der kosten­lose Ver­leih der Ped­elecs PINA  und Las­ten­ped­elecs E‑MIL soll dazu beitra­gen die Autodichte zu reduzieren und somit die Luft- und Leben­squal­ität in unser­er Stadt zu verbessern und natür­lich den Kli­maschutz voranzubrin­gen!
Die Räder wer­den von Ehre­namtlichen ver­liehen, die sich als Ver­leih­sta­tio­nen für das kosten­lose Ver­lei­hange­bot ein­set­zen. Wir sind auf der Suche nach weit­eren Frei­willi­gen, die das Ver­lei­hange­bot als Ped­elec- oder Las­ten­ped­elec Ver­leih­sta­tion unter­stützen wollen.
Wir sind offen für ver­schiedene Koop­er­a­tionsid­een: eine Ver­leih­sta­tion kann ein Café, ein Geschäft, ein Büro, eine Ein­rich­tung oder auch der eigene Wohn­sitz im Quarti­er Elber­feld Nord­stadt sein.
Wer mit­macht als Ver­leih­sta­tion genießt viele Vorteile:

  • Nutze selb­st das Ped­elec oder Las­ten­ped­elec
  • Lerne durch den Ver­leih lauter nette Leute ken­nen
  • Mach als Ver­leih­sta­tion Wer­bung für dein Geschäft und gewinne somit neue Kun­den
  • Setz dich ein für die Ver­min­derung des Autoverkehrs durch ein kli­mascho­nen­des Mobil­ität­sange­bot

Bei Inter­esse schreibt uns gerne eine Nachricht oder ruft an unter:
Koor­dinierungsstelle Kli­maschutz, Stadt Wup­per­tal, Tel.: 0202 / 563 6472
E‑Mail: Sophie.Clees@stadt.wuppertal.de
Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu dem Ver­lei­hange­bot find­et ihr unter: www.wuppertal.de/microsite/klimaschutz/wege/kurze_wege.php
Die Buchungsplat­tform von PINA & E‑MIL find­et ihr hier: fienchen-wuppertal.de/

Autofrei trotz Berg? Eine Umfrage

Foto: Wolf Son­der­mann

Ich habe eine Umfrage für meine Bach­e­lo­rar­beit erstellt und suche Teilnehmer*innen, die auf dem Wup­per­taler Ölberg wohnen.
Bitte gerne auch teilen an Fre­unde und Bekan­nte auf dem Ölberg. Die Umfrage läuft bis zum 01.07.2020. Und benötigt höch­stens 15 Minuten.
Das The­ma lautet:
Aut­ofrei trotz Berg? Das Ölberg-Quarti­er in der Elber­felder Nord­stadt.
Hier ist der Link zu mein­er Umfrage:
survey.geographie.ruhr-uni-bochum.de/…/ne…/Y/lang/de
Lydia Jan­cak

 

Er ist da: Der Berg liest — Kalender 2020!

Pünk­tlich zur Wei­h­nacht­szeit ist unser Kalen­der frisch aus der Druck­er­presse gekom­men! 12 Blatt mit vie­len Impres­sio­nen und Erin­nerung zum diesjähri­gen Lese­fes­ti­val. Für 10 Euro habt ihr ein schönes Andenken bzw. ein tolles Wei­h­nachts­geschenk für eure Lieben.
Den Kalen­der kön­nt ihr an fol­gen­den Orten kaufen:
Pop Art Wup­per­tal
Oel­berg­er Taschen­man­u­fak­tur
Hay­at
mithandund­herz
— Udos Buch­laden Monte Ver­ità
Schmuckschmiede Ramona Wein­ert
La petite Con­fis­erie (ab Mon­tag)

 

 

Erste Quartiers-Mobilstation in Deutschland

Foto: Hannes Mayer

Was vor zwei Jahren als Idee ent­stand, ist heute Real­ität: die Mobil­sta­tion am Schus­ter­platz!
Der anfängliche Plan war, eine Fahrradgarage zu erricht­en. Der Antrag auf Errich­tung von 5 Fahrradgara­gen auf dem Ölberg beim Bürg­er­bud­get 2017 scheit­erte zunächst.
Davon ließen sich die Aktiv­en der Ini­tia­tive „Mobil­er Ölberg“ aber nicht beir­ren. Man bet­tete die Idee vielmehr in ein größeres Konzept ein: die Mobil­sta­tion!
Hier­bei wer­den mehrere Verkehrsmit­tel des Umweltver­bun­des an einem Ort zur Ver­fü­gung gestellt.
Die Mobil­sta­tion beste­ht heute aus ein­er Fahrradgarage für 12 Fahrräder oder Ped­elecs, ein­er weit­eren Cam­bio Car-Shar­ing-Sta­tion, 6 Fahrrad­bügeln und zwei Taxi-Stellplätzen und befind­et sich in unmit­tel­bar­er Nähe zur Lin­ie 643 der WSW.
Wo? Natür­lich am Schus­ter­platz, im Herzen des Ölbergs.
Hannes May­er, Mit­glied in der Ini­tia­tive, entwick­elte als Indus­triedesign­er die ersten Entwürfe für die Fahrradgarage und die Mobil­sta­tion.
Die Bezirksvertre­tung Elber­feld unter­stützte das Vorhaben poli­tisch und materiell.
Die Stadtver­wal­tung arbeit­ete während des gesamten Pla­nung­sprozess­es eng mit dem Mobilen Ölberg zusam­men und brachte eigene Ressourcen ein.
Insofern ist die „Mobil­sta­tion am Ölberg“ ein gelun­ge­nes Gemein­schafts-Pro­jekt von Zivilge­sellschaft und Stadtver­wal­tung.
Sie wird aus kom­mu­nalen und pri­vat­en Vere­ins­mit­teln finanziert und ist nach dem aktuell­sten NRW-Design ent­wor­fen wor­den.
Damit ist sie die erste Quartiers-Mobil­sta­tion in NRW, die das neue Design „auf die Straße“ bringt.
Fotos und Grafik: Hannes May­er